«Schlichti» am Sempachersee – ein ausserschulischer Lernort mit Potential

Der Lernort wurde auf Initiative des Gemeindeverbandes Sempachersee und des Vereins «Pro Sempachersee» in der «Schlichti» in Sempach-Station eingerichtet. Seit 2010 ist die PH Luzern für die schulische und fachliche Betreuung sowie für die Konzeption der Unterrichtsunterlagen zuständig. Der Lernort steht allen interessierten Gruppen auf Anfrage kostenlos zur Verfügung.
 


SempacherseeLaedt zum Beobachten einBlick ins Innere eines Pavillons

Fotos: Regula Schmidt


Einfach, aber praktisch…
Der Lernort liegt direkt in der naturnahen Seeuferzone von Sempach-Station. Für Schulklassen und interessierte Gruppen stehen zwei Pavillons sowie ein Beobachtungsturm zur Verfügung. Beide Pavillons besitzen Stromanschluss, und sind mit dem für Experimente und Naturbeobachtungen benötigten Material ausgerüstet. Über einen Steg ist der direkte Wasserzugang garantiert. Der Turm ist ein interessanter Beobachtungsort, die Besteigung jedoch nicht ungefährlich. Die Arbeit auf dem Turm ist nur mit disziplinierten Besuchern möglich. Ein Kabinen-WC ist vorhanden. Es gibt jedoch kein Trinkwasser. Mit dem öffentlichen Verkehr gut zu erreichen, liegt die «Schlichti» in unmittelbarer Nähe der Schweizerischen Vogelwarte und der ARA Sempach.

Trägerschaft
Der Lernort «Schlichti» in Sempach-Station wurde auf Initiative des Gemeindeverbandes Sempachersee und des Vereins «Pro Sempachersee » eingerichtet. Ihr Anliegen war es, die Problematik der Seeüberdüngung und die Massnahmen zur Sanierung den Besucherinnen und Besuchern näher zu bringen. Seit zwei Jahren sorgt die PH Luzern für die fachliche und schulische Betreuung des Lernortes.

Zielgruppen
Die «Schlichti» steht allen Schulklassen und anderen interessierten Gruppen auf Anfrage kostenlos zur Verfügung. Auf der Homepage des Gemeindeverbandes Sempachersee (www.sempachersee.ch) findet man unter dem link «Lernort» alle Angaben zur Anmeldung.

Lerninhalte und Lernziele
Die heutige Lebens- und Arbeitswelt wird zunehmend komplexer und verlangt von uns und unseren Kindern immer mehr Kompetenzen in immer kürzerer Zeit zu erwerben. Die «Schlichti» bietet sich in idealer Weise an für direkte Naturerlebnisse und das entdeckende Lernen. Ein wichtiges Ziel der «Schlichti » ist deshalb, Kindern einen Lernort zu bieten, an welchem selbst experimentiert, beobachtet und entdeckt werden kann, und gleichzeitig vernetztes Wissen und das Denken in Zusammenhängen gefördert wird. Die «Schlichti» steht allen interessierten Gruppen auf Anfrage kostenlos zur Verfügung. Sämtliche benötigten Materialien für Schülerexperimente und Naturbeobachtungen wie beispielsweise Lupen, Mikroskope, Netze, oder Wassertests sind vorhanden. Zu folgenden Themen sind Materialien vorhanden:

  • Wasservögel im Winter: Der Sempachersee ist Überwinterungsort von verschiedenen Wasservögeln. Vom Beobachtungsturm und vom Ufersteg aus können diese leicht beobachtet werden.
     
  • Wasservögel im Sommer: Die «Schlichti» liegt in einem Naturschutzgebiet mit einem naturnahen Seeufer. Dieses ist Brutplatz für verschiedene Vögel (Haubentaucher, Blässhühner, Teichrohrsänger), welche leicht gehört und gesehen werden können. Je nach Jahreszeit können verschiedene Verhaltensweisen der Vögel (Balz, Brut) beobachtet werden.
     
  • Bestimmung der Wasserqualität: Mitte letztes Jahrhundert bis in die 90er Jahre gelangten zu viele Düngestoffe (Phosphate und Nitrate) in den See. Diese Überdüngung führte zu einer «Algenblüte» und darauf zu einer Abnahme des Sauerstoffgehaltes im See. Als Folge davon kam es 1984 zum grossen Fischsterben. Die Schülerinnen können die Wasserqualität auf verschiedene Arten bestimmen und mit früheren Werten vergleichen.
     
  • Wiesen: Die Bewirtschaftung der umliegenden Wiesen hat nicht nur einen Einfluss auf die Zusammensetzung und die Zahl der auf ihr lebenden Arten, sondern auch auf die Wasserqualität des Sees. Dazu können von den Schülerinnen Wasserproben des Retentionsweihers auf dem Sonnhof und der grossen Aa untersucht werden und mit Daten des Sees verglichen werden.

Unterstützung durch die PH Luzern
Die Betreuenden der «Schlichti» werden von der Fachstelle für Didaktik Ausserschulischer Lernorte (FDAL) an der PH Luzern unterstützt.

Links Gemeindeverband Sempachersee: www.sempachersee.ch

Fachstelle für Didaktik Ausserschulischer Lernorte (FDAL) an der PH Luzern: http://www.lernwelten.luzern.phz.ch/ausserschulische- lernorte/fdal/

Anfragen für eine Begleitung durch Dozierende der PH Luzern: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Zusätzliche Informationen